Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Schulze-Hessing,

die UWG- Fraktion im Rat der Stadt Borken beantragt wie folgt:

Der Rat der Stadt Borken möge beschließen, dass die Ein- und Ausfahrtsituation am Waldfriedhof geprüft und aufbereitet wird. Insbesondere die Umwandlung der Ein- und Ausfahrten in Einbahnstraßen
ist hierbei zu prüfen.

Zur Begründung tragen wir wie folgt vor:

Bei der Planung der Friedhofsanlage wurde nur eine Einfahrt, die auch gleichzeitig als Ausfahrt dient, mit einem halben Kreisel dort angelegt. Bei Beerdigungen und vor allem an Allerheiligen kommt es zu verkehrsgefährlichen Zustanden bis hin zu Beinaheunfällen. Hier sollte, siehe Bilder, eine separate Ausfahrt gekennzeichnet werden, die durch einen Durchstich des Pflanzenbeetes, versehen mit wasserdurchlässigem Pflaster, angelegt wird. Des Weiteren sollte die Abfahrt am Halbkreisel, hier die Bordsteinkanten, abgerundet und die Ausfahrt um einen Meter vergrößert werden.

Freundliche Grüße
UWG Fraktion im Rat der Stadt Borken

Brigitte Ebbing

Fraktionsvorsitzende

20201123 Antrag Waldfriedhof